Biografie

Coaching von Max Giesinger: Check.
Duett mit Nico Santos: Check.
Teil einer Band: Check.
Solo-Album: In Progress.

Seit der 15-jährige Phil Schaller an der Sat1-Castingshow „The Voice Kids“ teilgenommen hat und nicht nur bei seinem Coach Max Giesinger, sondern auch bei den Zuschauer*innen für Gänsehaut sorgte, hat sich das Leben des Nordhessen um 180-Grad gedreht. Ganz Deutschland fieberte mit dem Schüler mit, als er z.B. mit Nico Santos beim Eröffnungssong auf der Bühne stand oder sich im Finale der 8. Staffel mit dem Song „Angel“ in die Herzen der Jury sang.

Nach diesen Erfolgen unterschrieb Phil schon kurze Zeit später seinen ersten Plattenvertrag: Als Teil der neu gegründeten „Schlagerkids“ nahm ihn Universal Music unter Vertrag und produzierte mit ihm zwei Alben. Immer wieder stach er hierbei durch seine glockenklare, fast engelsgleiche Stimme, hervor und präsentierte sich mit einer unglaublichen Bandbreite: Während sich das Album „Schlagerkids – Vol. 1“ die Großen des Schlagergeschäfts zum Vorbild nahm (u.a. Ben Zucker, Michelle, Kerstin Ott, Helene Fischer, Udo Jürgens), coverten die vier Schlagerkids beim zweiten Album Weihnachtsklassiker.

In dieser Zeit sammelte Phil weiter Erfahrungen bei großen TV-Sendungen, u.a.

„Schlagerchampions“ mit Florian Silbereisen (ARD und ORF, 27. Februar 2021)

„The Voice Kids“; Finale (SAT 1, 25. April 2021)

„ZDF-Fernsehgarten“ (ZDF, 13. Juni 2021)

„Immer wieder sonntags“ (ARD, 22. August 2021)

Der Kinderkanal (KiKA) widmete ihm und seinem Leben im Juli 2021 sogar einen ausführlichen Bericht („Schau in meine Welt“) und zeigte darin, wie viele Facetten Phil Schaller – neben der Musik – in seinem Leben bereits hat: Handwerken, Gartenarbeit und Rasen mähen.Und auch der Hessische Rundfunk berichtete im Juli 2021 in „Maintower“ ausführlich über den Weg des Nachwuchsmusikers.

Doch auch live weiß Phil Schaller zu überzeugen: Dem großen Jubiläumskonzert am Elbufer in Dresden im Juli 2021 folgten mehrere Benefizkonzerte und schließlich ein Wiedersehen mit Max Giesinger: Phil Schaller beeindruckte auf dessen Konzert mit einer Live-Version des Klassikers von Jeff Buckley („Hallelujah“) – ein weiterer Höhepunkt in seiner musikalischen Vita.

Aktuell arbeitet er – unterstützt durch sein Management von Depro – an einem eigenen Album. Hierfür schreibt er verstärkt auch Songs selbst und fokussiert sich auf die Genres Pop, Popschlager und Schlager: „Ich liebe die deutsche Sprache. Sie hat so viele tolle Möglichkeiten Dinge auszudrücken, kennt so viele Begriffe – von witzig bis ernst – aber nie langweilig. Man muss nur das richtige Wort finden.“

Phils Social-Media-Kanäle:
Facebook: Phil Schaller Music
Instagram: philschallermusic
TikTok: philschallermusic
YouTube: Phil Schaller Music
Web: www.phil-schaller.de

Kommentare sind geschlossen.